Remontage erlitterner Zeit
Silver Gelatin Print / 40x30 / 2020
Archival material - Repro / 60x50 / 2020


Die Geschichte montieren, sie zerlegen und ordnen. In collagenartiger Form werden Documente und Bilder aus der Stadt Bialystok angeordnet und montiert. ‘Remontage erlittener Zeit’ verbindet verschiedenste historische Dokumente aus dem jüdischen Leben der Stadt und zeigt eine Geschichte der Gewalt und der Verfolgung. Dokumente die auf das Pogrom 1906 verweisen, eine Mappe welche die Stadtstruktur um 1942 zeigt, eine Lithografie von Hermann Struck aus 1915, Postkarten und zwei Frauen am Gehsteig sowie Fotografien aus 1943, die das zerstörte Ghetto abbilden, werden collagenartig montiert. Die Arbeit bezieht sich auf die Darstellbarkeit und Lesbarkeit von historischen Dokumenten und verweist auf theoretische Fragen rund um die Montage sowie auf den historischen Index der Bilder selbst.


History: montage, disassembled and organized. Images and maps from the city of Bialystok are arranged and reassembled in a collage-like form. ‘Remontage of suffered time’ combines various historical documents from the city’s Jewish life and shows a history of violence and persecution. Documents that refer to the 1906 pogrom, a map showing the city structure around 1942, a lithograph by Hermann Struck from 1915, postcards and two women on the sidewalk, as well as photographs from 1943 - depicting the destroyed ghetto - are assembled like collages. The work relates to the representability and legibility of historical documents and refers to theoretical questions about the montage and the historical index of the images themselves.

104_bialystok2.jpg
       
104_bialystok1.jpg
       
104_bialystokpogrom-copy.jpg